🔥bis zu 25 % sparen!
Nur für kurze Zeit!
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
% Angebot sichern %

Das Angebot gilt für alle invikoo-Mitgliedschaften.

Zurück zur Übersicht

Ballaststoffe – Der Turbo-Sattmacher gegen Heiß- und Süßhunger

Geschrieben am 04. Juni 2024
Gesund
Ballaststoffe – Der Turbo-Sattmacher gegen Heiß- und Süßhunger

Früher dachte man Ballaststoffe sind nur Ballast. Doch heute weiß man, Ballaststoffe sind nicht nur wichtig für unsere Gesundheit, sie helfen auch beim Abnehmen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für eine ausgewogene Ernährung täglich 30g Ballaststoffe.

Doch was sind Ballaststoffe genau?

Früher dachte man, dass diese Stoffe einfach nur „Ballast“ und zu nichts nütze sind. Heute wissen wir, dass sie viele gesundheitsfördernde Funktionen inne haben. Ebenso helfen sie beim Abnehmen, da sie unverdaulich sind und weniger Energie wie Kohlenhydrate liefern. Trotzdem sättigen sie sehr gut. Die meisten Ballaststoffe gehören zu den Kohlenhydraten und sind in größeren Mengen in den Schalen von Körnern, Obst und Gemüse zu finden. In tierischen Produkten sind demnach keine enthalten.

Jetzt kostenlos Testen: Viele gesunde Rezepte mit Ballaststoffen zum Abnehmen!

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Ballaststoffen?

Ballaststoffe binden in unserem Magen-Darm-Trakt größere Mengen an Wasser. Das Aufquellen der Ballaststoffe führt zu einigen Vorteilen:

  • Die Nahrung verbleibt länger im Verdauungstrakt und sättigt somit besser.
  • Die Darmbewegung wird angekurbelt und die Darmpassagezeit verkürzt. So können eventuell krebserregende Stoffe aus der Nahrung in einem geringeren Maß auf die Darmschleimhaut einwirken. Ballaststoffe können also vor Darmkrebs schützen.
  • Ballaststoffe können Gallensäuren im Dickdarm binden, so dass sie mit dem Stuhl ausgeschieden werden und dem Körper nicht mehr zur Verfügung stehen. Normalerweise verwendet der Körper die Gallensäure wieder, um Nahrungsfette zu verdauen. Jetzt muss der Körper neue Gallensäure herstellen, wofür er vermehrt LDL-Cholesterin nutzt, welches somit für den Körper unschädlich gemacht wird. Erhöhte Cholesterinspiegel können somit vor allem mit einem ballaststoffreichem Frühstück gesenkt werden.
  • So wird das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gesenkt
  • Ballaststoffe lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen. Der Körper kann ihn so besser regulieren. Das Risiko für Diabetes Typ II kann dadurch gemildert werden. Auch dadurch entsteht eine länger anhaltende Sättigung.
  • Meist trinken wir unterbewusst viel mehr, wenn eine ballaststoffreiche Kost verzehrt wird.
  • Schwermetalle und andere schädlichen Substanzen können durch Ballaststoffe gebunden und ausgeschieden werden.
  • Ballaststoffe dienen den schlank machenden pro- und prebiotischen Darmbakterien als Nahrung. Diese vermehren sich mit einer ballaststoffreichen Ernährung und helfen ebenfalls beim Abnehmen. Darüber hinaus verbessern sie die Darmflora was wiederum zahlreiche positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat.

Jetzt kostenlos Testen: Dein individueller Wochenplan zum Abnehmen!

Und wie Helfen Ballaststoffe beim Abnehmen?

Die Unverdaulichkeit führt oft dazu, dass die Nahrung intensiver und länger gekaut werden muss, wodurch die Nahrungsaufnahme verlängert wird aber die Kalorienzufuhr durch eine frühere Sättigung verringert werden kann. Durch das Quellen und die längere Verweildauer im Verdauungstrakt wird ebenfalls eine deutlich länger anhaltende Sättigung erzielt. Dadurch wird nicht so schnell zu Knabbereien und Snacks zwischendurch gegriffen. Auch ist kein Nachschlag nötig. Durch den langsameren Anstieg des Blutzuckerspiegels kann ein Heißhunger auf Süßes nach dem Essen entgegengewirkt werden. Da zusätzlich das Durstgefühl steigt und mehr getrunken zu den Mahlzeiten getrunken wird, werden die Sättigungsrezeptoren schneller aktiviert.

Dein persönlicher Diätplan zum Abnehmen für 30 Tage als PDF ab 9,90 €!

In welchen Lebensmitteln befinden sich nun viele Ballaststoffe?

Es ist wichtig, eine große Bandbreite an verschiedensten Ballaststoffquellen in die tägliche Ernährung einzubauen. Des Weiteren sollte jede Mahlzeit Ballaststoffe enthalten. Empfehlenswert ist es, die Hälfte der 30g durch Getreide bzw. Getreideprodukten und den Rest durch Hülsenfrüchte, Gemüse und Obst zu decken. Also neben einem regelmäßigen Verzehr von Obst und Gemüse, z.B. in Form von Salaten sowie Gemüsesuppen oder Eintöpfen, können vor allem Vollkornbackwaren die Ballaststoffzufuhr erheblich steigern. Echtes Vollkornbrot muss nicht immer dunkel sein und Saaten tragen, es kann auch fein vermahlen sein. Empfohlen wird ein Mindestgehalt von 90 % Vollkornmehl- oder – schrot.

Dein individueller Ernährungsplan zum Abnehmen: Als Hardcover Buch oder PDF für 4 Wochen mit über 90 gesunden Rezepten!

Besonders ballaststoffreiche Lebensmittel

Lebensmittel                     Gehalt pro 100g

Flohsamenschalen ca. 80g
Leinsamen ca. 35g
Nüsse ca. 11g
Kichererbsen ca. 12g
Weizenkleie ca. 45g
Vollkornteigwaren  ca. 12g
Apfel (getrocknet) ca. 11g
Hülsenfrüchte ca. 17g

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen