🔥bis zu 25 % sparen!
Nur für kurze Zeit!
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
% Angebot sichern %

Das Angebot gilt für alle invikoo-Mitgliedschaften.

Zurück zur Übersicht

Clean Eating – Die Regeln für eine „saubere“ und ausgewogene Ernährung

Geschrieben am 02. Mai 2024
Gesund
Clean Eating – Die Regeln für eine „saubere“ und ausgewogene Ernährung

Clean Eating bedeutet wörtlich übersetzt „sauber oder rein Essen“. Der Begriff stammt aus den USA und existiert dort schon über 20 Jahre. In unseren Breiten ist der Begriff noch recht neu und trendig, aber vielleicht ernährst Du dich ja schon nach diesem Prinzip. Die Ernährungsweise soll beim Clean Eating sauber oder rein sein von künstlichen Zusätzen, Auszugsmehlen und Zucker. Bei uns ist das auch bekannt als Vollwertkost oder gesunde vollwertige Ernährung. Also eigentlich kein neuer Schuh.

Was bedeutet Clean Eating

Wer auf Fertigprodukte verzichtet, Bio-Lebensmittel bevorzugt, selber frisch zubereitet und kocht, vollwertige Produkte und natürliche Lebensmittel bevorzugt sowie Zucker meidet, ernährt sich eigentlich schon clean. Hört sich trendiger an als die gute alte Vollwertkost, ist aber das Gleiche. Aber warum auch nicht. Wenn ein alter Trend im neuen Mantel daher kommt und mehr Menschen zu einer gesunden Lebensweise motiviert, ist das ja durchaus positiv.

Natürliche Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Fleisch, Milchprodukte und Getreide dürfen gegessen werden, vorausgesetzt sie enthalten keine Konservierungsstoffe, Süßstoffe, Farbstoffe, Geschmacksverstärker oder Aromastoffe. Als Grundregel gilt: Je kürzer die Zutatenliste, desto besser. Am Anfang des Clean Eating-Projekts steht also das Studium der Inhaltsstoffe. Das ist für gesundheitsbewusste Menschen nicht neu. Lebensmittel, denen beim Herstellungsprozess nichts hinzugefügt wurde und die nicht aufwendig verarbeitet wurden, werden bevorzugt verzehrt.

Durch den bevorzugten Einkauf von Bioprodukte wird der Einsatz von Pestiziden, Herbiziden und Fungiziden deutlich reduziert. Ebenso wird die Massentierhaltung nicht unterstützt. Damit tragen Clean Eater auch dazu bei, die Umwelt cleaner zu gestalten.

Warum Clean Eating

Clean Eating ist zwar aufwendiger, jedoch lohnt sich eine Umstellung allemal. Für die Figur und die Gesundheit. Man kann es regelmäßig beobachten. Sobald in Ländern die Industrienahrung durch die Eröffnung moderner Supermärkte eingeführt wird, steigt das Übergewicht und die Zahl der typischen Zivilisationskrankheiten, die mit dem Übergewicht oft einhergehen. Verlässliche Daten gibt es dazu aus einigen osteuropäischen Ländern. Sobald wir uns also von einer natürlichen Ernährung verabschieden, werden wir dick und krank. Betrachte das etwas zeitintensivere Zubereiten der Mahlzeiten und Speisen als lohnendes Investment in eine gute Gesundheit und schlankere Figur.

Regeln für Clean Eating

  1. Fangen Sie den Tag mit einem vollwertigen Frühstück an
  2. Kombinieren Sie vollwertige Kohlenhydrate mit fettarmen Eiweißprodukten
  3. Bevorzugen Sie frische, vollwertige und naturbelassene Lebensmittel, möglichst Bio
  4. Vermeiden Sie Zucker und Weißmehlprodukte
  5. Vermeiden Sie Fertigprodukte
  6. Begrenzen Sie den Genuss von Alkohol
  7. Lernen Sie die Zutatenlisten zu verstehen
  8. Vermeide künstliche Süßstoffe und andere Zusatzstoffe

Merken

Merken

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen