Zurück zur Übersicht

Der Demenz davonlaufen, geht das?

Geschrieben am 31. Mai 2024
AbnehmenSport
Der Demenz davonlaufen, geht das?

Dass sich Sport günstig auf unsere geistige Gesundheit auswirkt, ist vielen bekannt. Doch US-Forscher gehen noch einen Schritt weiter und behaupten sogar, die Alzheimerkrankheit damit vorbeugen und zurückdrängen zu können. Ein Einblick in die Studie verrät uns mehr.

Einsicht in Studien

Wie wirkt sich ein später Einstieg ins Training auf den Abbau von Gehirnzellen und das Fortschreiten von Demenz aus? Dieser Frage sind Forscher der Universität von Pittsburgh mithilfe von Patienten zwischen 55-80 Jahren auf den Grund gegangen. Die Testgruppe hat dreimal wöchentlich Sport betrieben, schwerpunktmäßig in Aerobic Kursen. Die Kontrollgruppe sollte weiterhin nur Dehnübungen durchführen. Um den Prozess zu überwachen, wurden die Gehirne beider Gruppen mithilfe von MRT-Scans überwacht. Die Auswertungen brachten erfreuliche Ergebnisse.

Sport fördert Wachstum von Gehirnzellen

Bis in die späten 90-er Jahre kursierte noch die Annahme, dass ein ausgewachsener Mensch keine neuen Gehirnzellen produzieren könnte. Diese wurde nach neusten Hirnforschungen widerlegt, denn selbst ein Erwachsener kann jeden Tag tausende neue Neuronen entstehen lassen. Sport ist hierfür der Schlüssel!

Die Studie ergab, dass nach einem Jahr Training der vordere Teil des Hippocampus, welcher für die Gedächtnisleistung zuständig ist, um 2 % gewachsen sei. Bei der Kontrollgruppe hingegen sei dieser Teil altersgerecht um 1,4 % geschrumpft.

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen