Zurück zur Übersicht

FdH-Diät

Geschrieben am 31. Mai 2024
Diäten
FdH-Diät

Die FdH-Diät steht im Volksmund für „Friss die Hälfte”. Dabei wird, wie der Name schon sagt, nur noch die Hälfte gegessen. D.h. die Mahlzeiten werden halbiert, oder es wird auf ein oder zwei  Mahlzeiten verzichtet.

Wie funktioniert die FdH-Diät?

Dabei nutzt die FdH-Diät im Wesentlichen das Prinzip, welches alle Diäten eint. Um Gewicht abzunehmen, müssen mehr Kalorien verbrannt, als aufgenommen werden. Fettgewebe wird nur abgebaut, wenn die zugeführte Energie nicht ausreicht. Erst dann holt sich der Körper die Energie aus den Fettdepots. Durch die Halbierung der Nahrungsmenge, soll auch die aufgenommene Energiemenge halbiert werden. Anstelle zwei Scheiben Brot, wird morgens nur noch eine Scheibe Brot gegessen. Taucht zwischendurch der Hunger auf, soll Mineralwasser getrunken werden. Dieses Abnehmprogramm wird so lange durchgeführt, bis das Wunschgewicht erreicht ist.

Vorteile der FdH-Diät

Bei der FdH-Diät gibt es keine verbotenen Lebensmittel und es müssen keine Kalorien gezählt werden. Sie ist damit in der alltäglichen Umsetzung sehr einfach und unkompliziert. Bei den meisten anderen Diäten erfolgt eine komplette Umstellung. Es werden neue Ernährungspläne erstellt und das Einkaufsverhalten muss geändert werden. Das fällt alles weg. Durch die recht drastische Reduzierung tritt anfänglich ein schnelles Abnehmen ein. Dadurch stellen sich schnell Erfolgserlebnisse ein.

Nachteile der FdH-Diät

Da bei der FdH-Diät die Nahrungsmenge halbiert wird, muss man über längere Zeiträume Hungern, was einen starken Willen erfordert. Das auf Dauer durchzuhalten ist schwer und dementsprechend ist die Abbruchquote hoch. Durch den ständigen Verzicht kann es zu Konzentrationsverlust, Müdigkeit und Heißhungerattacken kommen. Die Gefahr eines Nährstoffmangels ist ebenfalls hoch. Daher sollte die Diät, wenn überhaupt, nur kurzfristig durchgeführt werden. Durch die Halbierung der Kalorienmenge besteht ein hohes Risiko für den Jo Jo-Effekt. Der Körper entwässert und verliert durch das Hungern Muskulatur, was den Stoffwechsel nach dem Abnehmen herunter fährt. Eine dauerhafte Gewichtsabnahme ist durch die Halbierung der Nahrungsmenge wenig wahrscheinlich, da das Essverhalten nicht verbessert wird und kein Lerneffekt eintritt. Gesund Abnehmen sieht anders aus bringt langfristig hochwertigere Erfolge.

Merken

Merken

Merken

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen