Zurück zur Übersicht

Grünkohl – Hilft bei Entzündungen und schütz vor Krebs!

Geschrieben am 13. Juni 2024
Unsere Lieblinge
Grünkohl – Hilft bei Entzündungen und schütz vor Krebs!

Der Grünkohl, welcher durch den ersten Frost erst richtig schmackhaft wird, hat bei uns ab Oktober bis März Hauptsaison. Das klassische Wintergemüse wird heute weltweit angebaut, stammt jedoch ursprünglich vom europäischen Kontinent. Erstmals geerntet wurde er schon im 3. Jahrhundert vor Christus in Griechenland. In Deutschland wir der Grünkohl überwiegend im Norden angebaut, weswegen der Kohl bei uns auch den Namen „Friesische Palme“ trägt.

Grünkohl für die Gesundheit

Grünkohl hat viele positive Eigenschaften. Antioxidantien, reichliche Ballaststoffe, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe sowie zahlreiche Aminosäuren tragen besonders zur Gesundheit bei. Hervorheben sollte man den hohen Gehalt an Kalium, Kalzium, Magnesium und Vitamin E. Zudem gilt der Kohl für Vegetarier und Veganer als guter Fleischersatz. Dies liegt vor allem an dem Protein- und Eisenreichtum. Durch enthaltene Omega-3-Fettsäuren und Vitamin K wirkt das Gemüse entzündungshemmend und kann somit dem Entstehen einer rheumatischen Arthritis vorbeugen. Viele Studien belegen die positive Wirkung auf Krebserkrankungen durch die hochkonzentrierten Antioxidantien. Hier bewahren uns besonders Carotinoide und Flavonoide vor oxidativem Stress. Zellschäden werden repariert und der Alterungsprozess verlangsamt.

Jetzt kostenlos Testen: Viele gesunde Rezepte mit Grünkohl zum Abnehmen!

Tipps zum Einkauf und zur Lagerung von Grünkohl

Achten Sie beim Kauf auf frische, knackige und dunkelgrüne Blätter. Dabei sollten die Blätter keine gelben Spitzen haben, da dies auf eine mangelhafte Lagerung und Qualität deutet. Je nach Sorte gibt es niedrig, halb hoch und hoch wachsende Pflanzen, die sich in Farbe und Form unterscheiden. Im Geschmack unterscheiden sie sich jedoch kaum. Bis zu 5 Tage hält sich der Kohl im Kühlschrank. Vor dem Einfrieren sollte man ihn gründlich waschen und 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Nach dem Auftauen sollte man den Kohl direkt verarbeiten.

Jetzt kostenlos Testen: Dein individueller Wochenplan zum Abnehmen!

Einsatz und Verwendung von Grünkohl in der Küche

Grünkohl sollte man vor dem Schmoren immer erst blanchieren. Wenn die Kohlblätter zerfallen und zart sind, ist das Gemüse gar. Traditionell wird das Gemüse deftig und herzhaft zubereitet. Allerdings ist es auch in der asiatischen Küche eine beliebte Zutat. Grünkohl wird klassisch mit Zwiebeln und Schinkenspeck zubereitet, kann aber auch in Currys, Green Smoothies oder Suppen genutzt werden. Im Smoothie bleiben die Vital- und Nährstoffe am besten erhalten.

Dein persönlicher Diätplan zum Abnehmen für 30 Tage als PDF ab 9,90 €!

Grünkohl und Abnehmen

Grünkohl kann dir beim gesunden Abnehmen helfen, da er kalorienarm und nährstoffreich ist. Er enthält viele Ballaststoffe, die dich länger satt halten und deine Verdauung unterstützen. Integriere Grünkohl in deine Mahlzeiten, indem du ihn in Salate, Smoothies oder als gedünstetes Gemüse hinzufügst. Grünkohl ist reich an Vitaminen und Antioxidantien, die deinen Stoffwechsel anregen können. Durch seinen hohen Wassergehalt hilft er auch, deinen Flüssigkeitshaushalt zu regulieren.

Dein individueller Ernährungsplan zum Abnehmen: Als Hardcover Buch oder PDF für 4 Wochen mit über 90 gesunden Rezepten!

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen