🔥bis zu 25 % sparen!
Nur für kurze Zeit!
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
% Angebot sichern %

Das Angebot gilt für alle invikoo-Mitgliedschaften.

Zurück zur Übersicht

Helfen extreme Blitz-Diäten beim dauerhaften Abnehmen?

Geschrieben am 23. April 2024
Abnehmen
Helfen extreme Blitz-Diäten beim dauerhaften Abnehmen?

Geht Abnehmen ohne Diät, Hungern und Kalorien zählen überhaupt? Natürlich geht das. Es ist auf Dauer gesehen sogar sinnvoller, langsamer durch eine Ernährungsumstellung abzunehmen, als durch eine Diät. Vor allem bei den sogenannten „Crash-Diäten“ wie z. B. der FdH-Diät „Friß die Hälfte“ ist der Jo-Jo-Effekt vorprogrammiert. Dies liegt an der zu stark reduzierten Kalorienzufuhr. Zwar nimmt man mit diesen Diäten am Anfang schneller ab, aber die Langzeiterfolge sprechen eindeutig dagegen. Hinzu kommt, dass ungefähr die Hälfte des abgenommenen Gewichts nur ein Verlust an Flüssigkeit und schlimmer noch an Muskulatur ist. Die Muskulatur wird quasi „weggehungert“.

Wie vermeide ich den Jo-Jo-Effekt?

Wenn man den Jo-Jo-Effekt vermeiden möchte, sind Crash- und Blitzdiäten mit Sicherheit die falsche Wahl. Wird während einer Diät regelmäßig gehungert, verbrennt unser Stoffwechsel nicht nur Fett, sondern auch wertvolle Muskulatur. Löst der Körper Hungersignale aus, fehlt es an Energie und Nährstoffen. Bekommt unser Körper nicht die gewünschte Energie, obwohl die Energiespeicher schon aufgebraucht sind, gewinnt der Körper Energie aus der Muskulatur. Das Ergebnis: Die wertvolle Muskulatur wird einfach weggehungert.

Ernährungsexperten gehen davon aus, dass bis zu 80% des Jo Jo-Effektes, nach einer Crash-Diät durch die weggehungerten Muskeln entstehen. Muskeln sind nämlich unsere Stoffwechsel- und Verbrennungsmotoren. Mit jedem Kilo Muskulatur verbrauchen wir tägliche Energie, auch im Ruhezustand. Folglich wird unser Stoffwechsel nach einer Crash-Diät, mit jedem Kilo weggehungerter Muskulatur inaktiver. Je nachdem wie lange das „Hungerprogramm“ durchgehalten wird, verbrennt der Körper anschließend einige Hundert Kalorien weniger. Je mehr dieser Crash-Diäten man durchführt, desto mehr nimmt man unter Umständen zu. Jahr für Jahr kann das Gewicht steigen, obwohl man nicht mehr isst. Der Stoffwechsel ist durch die ständigen Blitz-Diäten so geschädigt, dass es immer schwerer wird überhaupt noch abzunehmen. Ein Teufelskreis entsteht, aus dem es immer schwerer wird, auszubrechen.

Sinnvolle und langfristige Erfolge

Sicherlich ist das schnelle Abnehmen verlockend, da es sich so einfach anhört. In Ausnahmefällen kann man sicherlich auch mal zu solch einer Blitz-Diät greifen. Aber bitte nur für einen begrenzten Zeitraum von 1 oder maximal 2 Wochen. Und nach der Diät darf aber auf gar keinen Fall versäumt werden, die Ernährung sinnvoll umzustellen. Vor allem, wenn man weiter abnehmen möchte. Ernährungsexperten empfehlen eine Gewichtsabnahme von einem Pfund pro Woche. Dies kann man sehr gut schaffen, ohne zu Hungern und Kalorien zu zählen. Vor allem in Verbindung mit Sport ist das ganz einfach. Am Tag müssen nur 500 Kalorien eingespart werden. Die Hälfte davon kann je nach Alter, Geschlecht und Gewicht bei den meisten schon durch ½ Stunde Walken oder einen strammen Spaziergang verbrannt werden. Um noch 250 Kalorien beim Essen einzusparen, muss man einfach ein paar Regeln befolgen bzw. Lebensmittel austauschen.

Merken

Merken

Merken

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen