🔥bis zu 25 % sparen!
Nur für kurze Zeit!
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
% Angebot sichern %

Das Angebot gilt für alle invikoo-Mitgliedschaften.

Zurück zur Übersicht

Löst die High-Carb-Diät die Low-Carb-Diät ab?

Geschrieben am 31. Mai 2024
Diäten
Löst die High-Carb-Diät die Low-Carb-Diät ab?

Ist die High-Carb-Diät der neue Trend nach den Low-Carb-Diäten und halten die Kohlenhydrate wieder Einzug in deutsche Küchen? Im Gegensatz zur Low-Carb-Diät, darf man sich hier an Kohlenhydraten so richtig satt essen. Es wird eine überwiegend vegane Ernährungsform empfohlen, an der man sich aber richtig satt essen darf. Allerdings gilt es auf sein natürliches Hungergefühlt zu achten, so dass die Mahlzeiten nicht in Völlereien ausarten.

Wie funktioniert die High-Carb-Diät?

Einer der ersten Verfechter dieser Diät ist Dr. John A. McDougall, der Regeln zur Diät unter dem Titel: „Abnehmen mit den richtigen Kohlenhydraten“ veröffentlichte. Darin propagiert er die Abkehr von der Low-Carb-Ernährung, indem wieder mehr Kartoffeln, Reis, Wurzelgemüse und Hülsenfrüchte in unverarbeiteter Form gegessen werden sollten. Es wird also auf vollwertige Kohlenhydrate sowie Obst und Gemüse gesetzt. Nach seiner These werden überschüssige Kohlenhydrate als Wärme abgeben, da es den Körper sehr viel Energie kosten soll, diese in Fett umzuwandeln. Die Kohlenhydrate werden nicht sofort in Form von Fett gespeichert, sondern erst in Form von Glykogen, das in den Muskeln und der Leber eingelagert wird.

Tierische Lebensmittel sind nicht generell verboten, jedoch sollten man diese möglichst reduzieren. Wenn, dann sind die fettarmen Fleisch-, Fisch- und Milchprodukte zu bevorzugen. Besser wären jedoch die pflanzlichen Alternativen wie Hülsenfrüchte, Soja und Tofu. Bei den Fetten gilt es wie bei den Eiweißen ebenfalls zu sparen. Vorwiegend sollten die einfach ungesättigte Fette z.B. über Olivenöl und die mehrfach ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren über Leinsamen, Leinöl, Chiasamen und Nüsse aufgenommen werden.

Vorteile der High-Carb-Diät

Mit der High-Carb-Diät treten schnell Abnehmerfolge ein. Es ist eine überwiegend basische Ernährung, die entwässernd wirkt und den Körper beim Entgiften hilft. Sie ist ballaststoffeich und damit gut sättigend und gut für die Verdauung. Das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen soll sich mit ihr reduzieren.

Nachteile der High-Carb-Diät

Wie bei der veganen Ernährungsform kann es zu Mangelerscheinungen bestimmter Vitalstoffe, wie dem Vitamin B12 kommen. Außerdem ist nach den Empfehlungen der DGE der Anteil an Kohlenhydraten in der Nahrung zu hoc

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen