🔥bis zu 25 % sparen!
Nur für kurze Zeit!
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
% Angebot sichern %

Das Angebot gilt für alle invikoo-Mitgliedschaften.

Zurück zur Übersicht

Low Carb- und Eiweiß-Brot selber backen

Geschrieben am 02. Mai 2024
Low-Carb
Low Carb- und Eiweiß-Brot selber backen

Ein Leben ohne Brot oder Brötchen wird den meisten wohl sehr schwer fallen. Die gute Nachricht: auch in der Low-Carb Ernährung muss das nicht sein. Low-Carb Brot oder Eiweißbrot ist eine gesunde Alternative und kann auch am Abend gegessen werden.

Zutaten

Low-Carb Brot selber backen ist einfach, schmeckt lecker und die Variationsmöglichkeiten sind vielfältig. Beim Low-Carb Brot wird das Mehl weitestgehend weggelassen und durch Zutaten wie z. B. gemahlene Mandeln, Haferkleie, Samen, Eier oder Quark ersetzt. Dadurch nimmt der Anteil an Kohlenhydraten enorm ab. Der Eiweiß- und Fettanteil nimmt dafür zu, deswegen auch Eiweißbrot.

Da das normale Brot zum größten Teil aus Getreidemehl besteht, gilt es hierfür Alternativen wie z. B. Soja, Mandel- oder Walnussmehl zu finden. Diese gibt es zum Teil auch stark entölt, so dass der Fettanteil nicht so hoch ist. Flohsamenschalen eignen sich ebenfalls gut als Alternative, da sie viel Wasser aufnehmen und damit dem ganzen Brot mehr Fluffigkeit geben, so wie wir es von den herkömmlichen Broten kennen.

Selber backen

Ein Vorteil der alternativen Mehle gegenüber dem herkömmlichen Weißmehl ist der hohe Anteil an Nähr- und Ballaststoffen. Ballaststoffe sind besonders wichtig für unseren Darm. Sie unterstützen diesen bei der Entgiftung und verhelfen zu einer gesunden Darmflora.

Bitte beachten: Ballaststoffe haben eine hohe Quellfähigkeit, d. h. sie binden viel Wasser und dehnen sich aus. Um Verstopfungen bei ballaststoffreichen Mahlzeiten zu vermeiden, ist ausreichend Trinkflüssigkeit sehr wichtig. Ein positiver Nebeneffekt ist die lang anhaltende Sättigung beim Verzehr ballaststoffreichen Brotes mit genug Flüssigkeit.

Hier eine kleine Liste sinnvoller Zutaten für Low-Carb Brot Rezepte:

  • Leinsamen, geschrotet
  • Kleie (Hafer-, Dinkel-, Weizen-)
  • Kokosmehl
  • Walnussmehl, entölt
  • Mandelmehl, entölt
  • Flohsamenschalen

Mandel- oder Walnussmehl lässt sich mit einem leistungsstarken Mixer ganz einfach selber herstellen. Allerdings ist das Mehl dann nicht entölt und hat einen höheren Kaloriengehalt. Optisch lässt das Low-Carb Brot keine Wünsche offen. Geschmacklich und von der Konsistenz ist das Eiweißbrot etwas anders als herkömmliches Brot. Probiere doch einfach mal eines unserer leckeren Low-Carb Brot Rezepte aus und bilde Dir Deine eigene Meinung.

Eiweißbrot mit Sonnenblumenkernen

Zutaten:

  • 500 g Magerquark
  • 240 g Haferfkleie
  • 60 g Dinkelkleie
  • 6 Eier
  • 4 EL Sonnenblumenkerne
  • 3 EL Leinsamen, geschrotet
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Öl zum Einfetten der Form

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen (1 EL Sonnenblumenkerne beiseite stellen).
Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden und die Masse einfüllen.
Die Oberseite mit Hilfe eines Pinsels und lauwarmen Wasser bestreichen, damit das Brot schön knusprig wird.
Anschließend mit 1 EL Sonnenblumenkernen garnieren und für 50 Minuten bei 200 °C in den Ofen geben.
Abschließend abkühlen lassen und stürzen.

Eiweißbrot mit Mandeln

Zutaten:

  • 300 g Magerquark
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 100 g Leinsamen, geschrotet
  • 4 EL Samen/Nüsse nach Belieben, z.B. Sesam oder Kürbiskerne
  • 4 EL Weizenkleie
  • 2 EL Mehl
  • 8 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Backpulver

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen (bis auf die 4 EL Samen/Nüsse). Den Teig 5-10 Minuten gehen lassen.
Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden und die Masse einfüllen.
Die Oberseite mit Hilfe eines Pinsels und lauwarmen Wasser bestreichen, damit das Brot schön knusprig wird.
Anschließend mit den 4 EL Samen/Nüssen garnieren und für 40 Minuten bei 175 °C in den Ofen geben.
Abschließend abkühlen lassen und stürzen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen