Zurück zur Übersicht

Beauty Food Mango – Ideal für die Zellerneuerung und eine schöne Haut

Geschrieben am 31. Mai 2024
Lebensmittel
Beauty Food Mango – Ideal für die Zellerneuerung und eine schöne Haut

Die Mango wurde bereits vor 4.000 Jahren von den Indern am Ufer des Ganges angebaut. Die tropische Frucht war vor 15 Jahren noch ziemlich unbekannt und selten erhältlich, während sie heute bei uns das ganze Jahr als Importware erhältlich ist. Auch jetzt noch ist Indien das Hautexportland. Jedoch werden die Früchte mittlerweile auch in Thailand oder Spanien angebaut.

Mango für die Gesundheit

Der herrlich süße Geschmack deutet ganz klar auf einen relativ hohen Zuckergehalt hin. Auf 100g Fruchtfleisch kommen deswegen auch 60 Kalorien, weswegen die Mango nicht gerade zu den kalorienärmsten Obstsorten zählt. Allerdings hat sie an Vital- und Mineralstoffen so einiges zu bieten. Die Vitamine C, E und K sind besonders wichtig für unser Immunsystem. Zusätzlich unterstützen die Mineralstoffe Kalium, Magnesium und Kalzium die Normalfunktion des Nervensystems und der Muskeln.

Hervorzuheben ist der hohe Anteil an Beta-Carotin, auch Provitamin A genannt. Dieser sekundäre Pflanzenstoff wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt. Dieses Vitamin ist nicht nur für die Zellerneuerung der Haut und das Abwehrsystem verantwortlich, sondern auch entscheidend bei dem Sehvorgang.

Tipps zum Einkauf und zur Lagerung

Um eine gute Mango zu erhalten, lohnt es sich beim Kauf tatsächlich in die teurere Variante zu investieren. Billige Mangos sind oft sehr faserig und auch im Geschmack nicht sehr intensiv. Auch unter den Mangos gibt es zahlreiche Sorten, die sich in Farbe und Form deutlich unterscheiden. Der Geschmack ist jedoch bei allen ähnlich. Ob eine Mango reif oder noch unreif ist, lässt sich beim bloßen Anblick nicht gleich feststellen. Statt auf die Farbe der Schale zu achten verrät der Geruch eindeutig mehr über den Reifegrad. Wenn die Mango einen süßlichen Duft verbreitet und auf Fingerdruck leicht nachgibt ist sie zum Verzehr geeignet. Da Mangos schnell anfangen zu gären, sollte das reife Obst innerhalb von 2 Tagen gegessen werden.

Lagern sollte man Mangos bei Zimmertemperatur. Möchte man eine unreife Mango schneller reifen lassen, kann man sie einfach zu Äpfeln in die Obstschale legen. Das ausströmende Gas Ethylen der Äpfel bewirkt eine raschere Reifung. Dieser Trick funktioniert auch bei fast allen anderen Obstsorten.

Einsatz und Verwendung in der Küche

In der Küche können Mangos vielseitig eingesetzt werden. So finden sie vor allem Verwendung in Desserts, Eis, Quarkspeisen, Smoothies oder Konfitüren. Sehr beliebt ist die Frucht auch in Salaten oder zu deftigen asiatischen Gerichten wie im Curry oder Chutney.

Um die Mango genießen zu können, muss zunächst die Schale und der harte Kern in der Mitte entfernt werden. Dies gelingt am besten so: nach dem Waschen schält man die Mango mit einem Sparschäler und schneidet anschließend der Länge nach das Fruchtfleisch ab. Die Mangohälften können dann z. B. in Würfel geschnitten werden. Eine andere Methode ist der „Mango-Igel“. Dazu teilt man die Frucht mit Schale in zwei Hälften, schneidet vorsichtig ein Gittermuster in die Mangohälften ohne die Schale zu durchtrennen und stülpt die Schale dann nach innen, sodass sich das Obst leicht essen lässt.

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen