Zurück zur Übersicht

Beauty Food: Maracuja

Geschrieben am 31. Mai 2024
LebensmittelUnsere Lieblinge
Beauty Food: Maracuja

Die Maracuja, auch gelbe Passionsfrucht oder Granadilla genannt, stammt ursprünglich aus Brasilien und bedeutet übersetzt: „Nahrung aus der Schale“. Sie stammt aus der Familie der Passionsblume und ist somit eine Kletterpflanze mit sehr langen Trieben. Ihre Saison liegt im Frühsommer bis zum Sommer und wird ausschließlich in tropischen und subtropischen Gebieten angebaut.

Maracuja für die Gesundheit

Die Granadilla ist sehr reichhaltig an Calcium, Eisen, Eiweiß und Vitamin A und C. Diese Frucht unterstützt unser Immunsystem und sorgt aufgrund ihrer Inhaltsstoffe für einen schönen Teint. Blutdrucksenkende, beruhigende und schlaffördernde Wirkungen sind bloß wenige Aspekte, welche die gelbe Passionsfrucht in äußerst positives Licht stellen. Zudem steigert sie unsere Leistungsfähigkeit und ist wichtig für unseren Energiehaushalt.

Tipps zum Einkauf und zur Lagerung

Achten sie beim Kauf auf eine bereits leicht schrumpelige und ein nicht mehr grünes, glattes Äußeres der Schale. Außerdem sollten keine Druckstellen vorhanden sein. Falls die Maracuja noch eine leicht grüne Oberfläche hat, kann man sie in Zeitungspapier einwickeln und bei Zimmertemperatur nachreifen lassen. Ansonsten ist eine kühle Lagerung erforderlich, um sie noch etwa zwei Wochen zu erhalten.

Einsatz und Verwendung in der Küche

Als Frischfrucht schmeckt die Maracuja am besten im Obstsalat, Müsli oder Joghurt. Hervorragend geeignet ist die Frucht außerdem für Desserts wie z.B. Pudding, Eis oder Sorbets. Ebenfalls findet die Grenadilla in flüssiger Form, ihre Verwendung als Sauce zu vielerlei Gerichten, als Saft in Cocktails oder in Multivitaminsäften.

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen