🔥bis zu 25 % sparen!
Nur für kurze Zeit!
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
% Angebot sichern %

Das Angebot gilt für alle invikoo-Mitgliedschaften.

Zurück zur Übersicht

Pochieren und Abnehmen – Eine schonende und kaloriensparende Zubereitungsart

Geschrieben am 05. Mai 2024
Vital Kochen
Pochieren und Abnehmen – Eine schonende und kaloriensparende Zubereitungsart

Wie funktioniert das Pochieren oder Garziehen?

Pochieren ist eine relativ einfache Garmethode, um besonders empfindliche oder sensible Produkte zu kochen. Die Methode ist sehr schonend für das Lebensmittel, da die Lebensmittel in nicht kochendes Wasser (bis ca.95°C) gelegt werden und dort langsam garen. So funktioniert es:

1. Einen großen Topf mit Wasser kurz aufkochen. Es kann auch Brühe als Geschmacksträger verwendet werden.
2. Dann den Topf vom Herd nehmen und ca. 7-10 Minuten mit einem Deckel bedeckt stehen lassen.
3. Anschließend wird der Topf auf niedrigster Stufe wieder auf die Herdplatte gestellt. Wichtig ist, dass das Wasser nicht wieder zu kochen anfängt sondern nur noch einmal erwärmt wird.
4. Das Lebensmittel wird hinzugefügt, der Deckel verschlossen.
5. Das Lebensmittel verbleibt so lange in der Flüssigkeit, bis es gar ist.

Welche Lebensmittel eignen sich zum Pochieren und Garziehen?

Lebensmittel, welche schnell zerfallen oder aufplatzen können prima mittels dieses Garverfahrens zubereitet werden. Dies ist z. B. bei Knödeln, Klößen, oder Würstchen der Fall. Auch feinfaseriges Fleisch oder Fisch kann durch Garziehen gegart werden. Weit verbreitet ist das Pochieren von Eiern. Mit dem Verfahren kann man Eier direkt ohne Schale garen, was besonders gerne in Restaurants durchgeführt wird.

Das Pochieren von Eiern (Verlorene Eier)

Durch das Pochieren von Eiern erhalten die Eier mit etwas Übung eine schöne Form.

Dazu verfährt man nach den Schritten 1, 2 und 3 von oben. Dann gib man ein Ei in ein Glas und kann es bereits würzen. In das Wasser kann ein Schuss Essig gegeben werden, damit gerinnt das Ei schneller. Mit einem Kochlöffel kann optional am inneren Rand des Kochtopfes entlang gefahren werden, um einen Strudel im Wasser zu erzeugen. Dadurch hat das Ei später eine schönere Form. Nun das Ei vorsichtig und nah an der Wasseroberfläche in den Strudel geben. Im besten Falle legt sich im Strudel das Eiweiß um das Eigelb. Das Ei für ca. 3 Minuten ziehen lassen, dann sollte es innen einen flüssigen Kern haben. Dann mit einer Schöpfkelle entnehmen und servieren. Tipp: Frische Eier eignen sich besser zum Pochieren, die Konsistenz und Form wirkt schöner.

Für ungeübte kann das Ei auch in eine Abdeckfolie (transparente Küchenfolie) getan, und dann zu einem Säckchen zusammengeschnürt werden. In das Säckchen können zudem Kräuter oder Speck hinzugegeben werden. Dann lässt man das Säckchen wieder 3-4 Minuten garen. So spart man sich den Strudel und enthält sicher eine schöne Form.

Auch bei Fleisch lohnt sich das Verpacken in Folie, so geht nicht so viel Fleischaroma verloren.

Vorteile und Nachteile des Pochierens / Garziehens

Vorteile: Da das Wasser nicht mehr kocht, wenn das Lebensmittel in Kontakt mit der Flüssigkeit kommt, ist dieses Verfahren als schonend und sanft zu bewerten. Gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe werden nicht so schnell zerstört. Auch muss kein Fett verwendet werden, das Garverfahren spart also Kalorien.

Nachteile: Gerade das Pochieren von Eiern ist etwas aufwendig und muss ein paar mal geübt werden, bis das Ei perfekt aussieht. Auch sollte man das Lebensmittel nicht zu lang in der Flüssigkeit verbleiben lassen, denn wertvolle Inhaltsstoffe werden so „ausgewaschen“.

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen