Zurück zur Übersicht

Die Preiselbeere – Ihre Pflanzenstoffe wirken antibakteriell und entzündungshemmend

Geschrieben am 31. Mai 2024
Lebensmittel
Die Preiselbeere – Ihre Pflanzenstoffe wirken antibakteriell und entzündungshemmend

Die Preiselbeere gehört zu der Familie der Heidekrautgewächse. Zu Beginn ist sie weiß und wird später leuchtend rot. Sie ist eng verwandt mit der Heidelbeere. Manchmal wird sie mit den Cranberries verwechselt, doch sind es völlig unterschiedliche Beeren. Die Cranberries auch Kulturpreiselbeeren genannt, sind um einiges größer und wachsen nicht wie die Preiselbeeren an kleinen Sträuchern, sondern ranken über den Boden.

Preiselbeeren für die Gesundheit

Die Preiselbeere ist besonders reich an Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Neben dem hohen Vitamin C Gehalt, enthält die Frucht auch Vitamine wie B1, B2, B3 und das Beta-Karotin. Außerdem ist die Beere besonders empfehlenswert für Menschen mit Erkrankungen der Blase. Das regelmäßige Trinken von Preiselbeersaft wirkt antibakteriell und kann Harnwegsinfektionen entgegenwirken. Durch die Phenolsäuren und Gerbstoffe wirkt sie entzündungshemmend. Außerdem wird der Preiselbeere nachgesagt, dass sie für die Senkung eines erhöhten Cholesterinspiegels und der Linderung rheumatischer Beschwerden verantwortlich ist. Aber aufgepasst Menschen mit einem hohen Allergierisiko sollten die Beere mit Vorsicht genießen.

Tipps zum Einkauf und zur Lagerung

Sie sollten besonders darauf achten, dass die Beeren gut ausgereift und daher hell- bis scharlachrot gefärbt sind. Außerdem sollte die Schale keine Unebenheiten und Flecken aufweisen. Da die Preiselbeeren sehr empfindlich sind und nur einige Tage im Kühlschrank frisch bleiben, sollten Sie die Beeren immer schnellst möglich verarbeiten. Falls Sie die Frucht jedoch trotzdem im Kühlschrank aufbewahren wollen, sortieren Sie zuvor alle beschädigten Beeren aus, damit ein verfrühter Schimmel verhindert werden kann.

Einsatz und Verwendung in der Küche

Roh wird die Beere wegen ihrem herb-sauren Geschmack eher selten verzehrt. Jedoch kennt nahezu jeder die Preiselbeere als fruchtige Beilage zu Wildfleisch oder gebackenem Camembert. Besonders gut lassen sich mit der Frucht Marmeladen, Kompott und Gelee zubereiten. Durch den hohen Benzoesäuregehalt hält sich sogar ein angebrochenes Glas wochenlang im Kühlschrank. Aber auch für verschiedene Dessertkreationen wird die Preiselbeere oft und gerne verwendet.

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen