🔥bis zu 25 % sparen!
Nur für kurze Zeit!
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
% Angebot sichern %

Das Angebot gilt für alle invikoo-Mitgliedschaften.

Zurück zur Übersicht

Warum der Glyx beim Abnehmen hilft

Geschrieben am 24. April 2024
Abnehmen
Warum der Glyx beim Abnehmen hilft

Glyx ist die Abkürzung für den glykämischen Index bzw. die glykämische Last. Der Index beschreibt die Wirkung von Lebensmitteln auf den Blutzuckerspiegel. Er kann beim Abnehmen und einer gesunden Ernährung helfen. 

Doch was hat der Glyx mit dem Abnehmen zu tun?

Lebensmittel mit einem hohen Glyx führen zu einem schnellen und hohen Blutzuckeranstieg. Darauf folgt eine hohe Insulinausschüttung, welche den Blutzuckerspiegel schnell wieder sinken lässt, leider oft unter den normalen Wert. Das führt wiederum zu Appetit, Süß- und Heißhunger und verursacht ein Gefühl, ständig etwas essen zu müssen. Auch wird so dem Abbau von Körperfett entgegengewirkt. Lebensmittel mit einem niedrigen Glyx verursachen dagegen einen geringeren und langsameren Blutzuckeranstieg, wodurch eine länger anhaltende Sättigung eintritt. Somit ermöglichen sie den Abbau von Körperfett.

Die glykämische Last

Die glykämische Last bezieht neben dem blutzuckersteigenden Effekt auch die Portionsgröße mit ein. Allerdings hängen die Werte nicht nur vom Kohlenhydrat- und Ballaststoffanteil eines Lebensmittels ab, sondern auch von der Zubereitung. Je länger ein Lebensmittel erhitzt wird, desto höher steigt auch die glykämische Last. Man kann es bei Nudeln deutlich schmecken. Die Nudel al dente gekocht, schmeckt nicht so süß wie die weich gekochte Nudel. Durch die längere Erhitzung steigt der Anteil an einfachem Zucker, der sich auch deutlich schmecken lässt. Der individuelle Stoffwechsel spielt ebenfalls eine Rolle, da Kohlenhydrate unterschiedlich gut verwertet werden.

Soll ich Lebensmittel mit einem hohen Glyx aus meinem Abnehmplan streichen?

Gestrichen werden müssen sie nicht. Jedoch bringen Lebensmittel, welche den Insulinspiegel nicht so ernorm beeinflussen, mehr Vorteile. Besonders als Zwischenmahlzeiten machen diese Lebensmittel Sinn, denn so bleibt man länger satt und verfällt nicht ins stetige Naschen. Allerdings sollte zusätzlich darauf geachtet werden, wie viele Kalorien die Lebensmittel letztendlich haben. Auch bei Erkrankungen, bei welchen die Fettzufuhr wichtig ist, muss zusätzlich auf die Inhaltsstoffe geschaut werden.

Was sind Beispiele für Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index?

Lebensmittel                                              Glykämischer Index

Grüner Blattsalat                                       10
Zucchini                                                       10
Tomaten                                                      10
Fettarmer Joghurt                                     10
Spargel                                                         15
Pilze                                                              15
Avocado                                                      20
Rote Linsen                                                 25
Birnen                                                          35
Wildreis                                                       35
Vollkornbrot                                               40
Vollkornnudeln (al dente)                        40
Spaghetti (weich)                                       55
Kartoffelchips                                             90
Pommes                                                       95

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen