🔥bis zu 25 % sparen!
Nur für kurze Zeit!
00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden
% Angebot sichern %

Das Angebot gilt für alle invikoo-Mitgliedschaften.

Zurück zur Übersicht

Weintrauben – Wirken sie wirklich lebensverlängernd?

Geschrieben am 31. Mai 2024
Lebensmittel
Weintrauben – Wirken sie wirklich lebensverlängernd?

Weintrauben sind die Früchte der Kletterpflanze „Weinrebe“ und gehören zu den ältesten Kulturpflanzen. Bis heute sind weltweit ungefähr 16.000 Rebsorten bekannt. Eine Traube besteht aus vielen Beeren und wird durch ein feines Geäst zusammengehalten. Die Früchte sind rund oder oval und in unterschiedlichen Farben zu finden. Es gibt grüne oder weiße und rote bis dunkelblaue Früchte. Wir unterscheiden jedoch in Kelter- und Tafeltrauben und jene die zu Rosinen weiterverarbeitet werden. Besonders interessant ist, dass ganze 80 % zu Wein verarbeitet werden, 10 % kommen als Tafeltrauben in den Handel, 5% werden zu Rosinen getrocknet und der Rest wird zu Marmeladen, Sirup oder Saft verarbeitet.

Weintrauben für die Gesundheit

Hauptsächlich bestehen Weintrauben aus Wasser (ca. 80 %) und trotzdem stecken sie voller wichtiger Inhaltsstoffe. Sie enthalten die Vitamine A, E, K, B und C sowie Biotin und Folsäure. Aber auch Nährstoffe wie Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen sind in den Trauben zu finden. Der hohe Kalziumgehalt leitet die überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper. In der Schale und auch im Kern sind zusätzlich reichlich Ballaststoffe enthalten, die sich positiv auf die Verdauung auswirken.

Vor allem die beiden Inhaltsstoffe OPC und Resveratrol sollen besondere gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzen. Sie gelten als starke Antioxidantien, welche unsere Körperzellen vor freien Radikalen schützen und viele weitere positive Eigenschaften für unseren Körper besitzen. Man behauptet sogar, dass diese die Durchblutung fördern, Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen und somit lebensverlängernd wirken. Ebenso sollen sie gegen Falten helfen. Übrigens, wenn Du die Trauben mit Schale und Kernen genießt, bekommst du besonders viel OPC und Resveratrol. Denn diese Stoffe befinden sich überwiegend in der Schale und in den Kernen. Genauso entscheidend ist die Farbe, denn rote und blaue Trauben enthalten mehr Antioxidantien als die hellen Varianten.

Tipps zum Einkauf und zu Lagerung

Wenn Du auf den Trauben eine dünne Wachsschicht erkennst, die nicht aufgeplatzt ist und eine glatte Oberfläche aufweist, kannst Du die Tafeltrauben ohne Bedenken kaufen. Damit keine Vitamine verloren gehen, solltest Du die Trauben direkt nach dem Einkauf genießen. Falls Du die Früchte jedoch einige Tage aufbewahren willst, kannst Du diese in einem Plastikbeutel im Kühlschrank lagern. Vor dem Gebrauch solltest Du die Trauben jedoch einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie ihr volles Aroma entfalten können. Außerdem sollten die Früchte immer gründlich gewaschen werden, jedoch erst kurz vor dem Verzehr, da sie sonst schneller faulen.

Einsatz und Verwendung in der Küche

Nicht nur im Joghurt oder in Obstsalaten, sondern auch in pikanten Gerichten können Weintrauben hervorragend verwendet werden. Sie werden zu Käseplatten serviert und zu Gelee oder Marmeladen weiterverarbeitet. Besonders beliebt sind die getrockneten Früchte, auch Rosinen genannt. Aber auch frisch gepresster Traubensaft ist sehr wohlschmeckend und liefert dieselben wertvollen Inhaltsstoffe wie die frischen Tafeltrauben.

Zurück zur Übersicht
Passende Rezepte
Zu diesem Thema könnten Rezepte im Beitrag gepflegt und hier angezeigt werden.
Weitere Themen durchsuchen